BMS - K & K Physio / Praxen für Physiotherapie in Bremen und Wilstedt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

BMS

K & K Physio Bremen > Therapien

BMS (Biomechanische Stimulation)

Biomechanische Stimulation bedeutet:

Die Intensivierung unserer Körperfunktionen im Zeitraffertempo

Bei der BMS handelt es sich um eine Methode, die als Imitation der Natur wirksam ist, ohne Einsatz von Reizstrom und chemischen Substanzen. Sie beruht auf der Übertragung mechanischer Vibration definierter Schwingungsweite (Amplitude) und Frequenzen auf das neuromuskuläre System und ist seit Jahren eine bewährte Methode in Therapie, Rehabilitation, Regeneration und Prävention.

Funktionsweise von BMS:
Muskeln vibrieren ständig, auch im Ruhezustand. Bei Anstrengung entsteht sekundenlang ein „Zittern“ - der so genannte Aktivitätstremor. Das ist die sichtbare Blutpump-Funktion der Muskulatur. Sportler erreichen diesen Höhepunkt der Muskelarbeit bei herkömmlichen Trainingsmethoden oft nur durch zeitraubendes und stressvolles Training. Für den gesundheitsbewussten Normalverbraucher bedeutet dies: Stundenlanger Zeitaufwand, enorme Willenskraft und die Gefahr einer Überbelastung und gar der Verletzung.

BMS bringt Vibrationen, die in Schwingungshäufigkeit (Frequenz) und Schwingungsweite (Amplitude) den natürlichen Muskelvibrationen ähneln von außen an Muskel, und zwar auch an solche, die wir nicht mit dem Willen aktivieren können.

Wirkung der biomechanischen Stimulation:
Eine Anwendungs-Minute mit BMS entspricht einer ganzen Serie von Aktivitätstremoren und erzielt Erfolge, die bisher stundenlanges Training erforderten. BMS wirkt ganzheitlich und vielseitig.
Intensivierung der Durchblutung und dadurch maximale Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen.
Der schnellere Blutfluss verhindert und zerstört Ablagerungen und spült Toxine über das Lymph-System aus. Erhöhte Flüssigkeitsaufnahme beschleunigt den Prozess
Der Körper wird motiviert, neues, gesundes Gewebe zu produzieren. Dafür benötigt er auch das in der Leber gespeicherte Cholesterin (Cholesterin- Spiegel-Senkung!)
In Verbindung mit bewährten Techniken (z.B. Massagegriffen usw.), wird die Wirkung von BMS optimiert.

BMS eröffnet eine neue Dimension für die Mehrheit der Gesundheitsbewussten, denen es einfach an Zeit für einen verantwortungsbewussten Umgang mit ihrem Körper fehlt.
Schon wenige Minuten BMS erhöhen Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit, und durch Ausschüttung von Endorphinen (wie beim Joggen) Wohlbefinden in Körper und Geist.

Anwendung:
Die wichtigsten Anwendungsbereiche
• Orthopädische Erkrankungen (z.B. Schulter-,Rücken-, Hüftbeschwerden)
• Nacken- und Kopfschmerzen (z.B. HWS-Syndrom)
• Schädigungen der Bandscheibe, Bandscheibenvorfall
• Schmerzreduktion, Schmerzen im Bewegungsapparat
• Behandlung nach Schlaganfall und Lähmungen, (Neurologie!)
• Muskelverspannung, -schwäche, -abbau und -schwund
• Multiple Sklerose
• Degenerative, rheumatische Erkrankungen
• Stoffwechsel- und Durchblutungsstörungen
• Sklerodermie
• Narbenbehandlung (z.B. Verbrennungsnarben)
• Lösen von Verwachsungen (z.B. Verwachsungsbauch) Kontrakturen
• Mangel an Kondition und Koordination
• Schmerzen unterschiedlicher Ursache
• Muskelatrophien
• Beckenboden-Bereich
• Bindegewebs-Schwächen
• Sport, Training,
• Wellness, Kosmetik



Die Muskellängenveränderung deformiert den Muskel und ändert die Weite der Blutgefässe, wodurch sich die Blutpump-Funktion der Muskulatur erhöht. Dabei werden auch die Mechanorezeptoren beeinflusst und somit das zentrale Nervensystem.

Lassen Sie sich in unserer Praxis ausführlich beraten!












 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü