Ackermann - K & K Physio / Praxen für Physiotherapie in Bremen und Wilstedt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ackermann

K & K Physio Bremen > Therapien

Therapie nach Dr. Ackermann

Durch die Strukturelle Osteopathie nach der Ackermann-Methode besteht die Möglichkeit, die Wirbelverschiebungen bzw. die Gelenkblockaden sanft zu beeinflussen. Das Kreuz-Darmbeingelenk und die Wirbel werden durch behutsame und präzise Handgriffe in ihre natürliche Normalstellung verschoben. Bei der Anwendung der Techniken kann es zu einem sogenannten "Gelenkknacken" kommen.
Gemäß dieser Methode betrachten und behandeln wir das Becken und die Wirbelsäule als Ganzes (alle Wirbelsäulensegmente), da sie als tragende Komponenten voneinander abhängig sind. Auch die Gelenke in den Armen und Beinen werden oft in die Behandlung einbezogen.
Kennzeichnend für die Methode ist, dass Ursachen und Folgen eines Problems therapiert werden. Selbstheilungsmechanismen werden dadurch in Gang gesetzt. Die Voraussetzung für die Behandlung ist das ausführliche Patientengespräch und eine genaue Diagnostik.

Die Ursachen von Blockaden / Verschiebungen

• eine Fehlbelastung z.B. durch Trauma / Sturz
• einseitige (Über-) Belastung
• Kälte, Hitze, Zug
• Entzündungsreize eines Organs
• Überanstrengung
• schlechte Arbeitshaltung z.B. am PC
• seelische Einflüsse wie z.B. Depression
• Muskel-, Gefäß- und Nervenerkrankungen

Die Folgen sind

• Rückenschmerzen
• Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Tinnitus
• Kreislaufstörungen, Blutdruckschwankungen
• Schulter-Arm-Syndrome wie z.B. Tennisellenbogen
• funktionelle Organstörungen (Herz, Atmung)
• Schlaf- und Konzentrationsstörungen
• Folgen für die Psyche
• Beinlängendifferenzen

Bei fachgerechter Anwendung und Beachtung von Gegenanzeigen ist die Therapie gefahrlos und schmerzfrei. Gelenkflächen "nutzen nicht ab" und Muskeln, Sehnen und Bänder werden nicht überdehnt. Die meisten Fehlstellungen lassen sich durch ein- bis dreimalige Behandlung korrigieren und bleiben stabil.
Nach der Behandlung sollten Sie mindestens 10-15 Minuten spazieren oder Rad fahren. Am Tage der Behandlung sollten Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen.   

         
Link zu "Heilpraktiker für Physiotherapie"

 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü